top of page

Kürbis Suppe

Aktualisiert: 19. Apr. 2022

Der beste Suppenkürbis ist und bleibt für uns der Hokkaido. Den muss man nicht schälen und er ist eher mehlig und lässt sich dadurch blitzschnell in cremige Suppen verwandeln.

Aber natürlich kannst du Kürbis-Suppe auch aus jeder anderen Kürbis-Sorte zubereiten.

Auf dem Bild siehst du einen Butternuß-Kürbis, engl. Butternut.

Damit auch aus diesem Kürbis eine cremige Suppe wird, solltest du einen oder zwei mehlige Erdäpfel gewürfelt mitkochen lassen und dann alles gemeinsam pürieren.

Beim Hokkaido brauchst du diese Erdäpfel-Zugabe nicht.

Hier verraten wir dir ein einfaches Rezept für eine Kürbis-Suppe:
  1. Nimm eine Zwiebel, schäle sie und schneide sie in kleine Würfel.

  2. Schwitze sie gemeinsam mit einem fingerdicken Stück Ingwer in Olivenöl einige Minuten an.

  3. Teile inzwischen den Hokkaido-Kürbis und schabe mit einem Suppenlöffel die Kerne und das trockene Gewebe aus seiner Mitte.

  4. Nun schneide den Kürbis in 2-3 cm Würfel und dünste sie eine Minute im Topf mit dem Zwiebel mit.

  5. Alles nun mit Wasser bedecken und ca. 20 Minuten weich kochen. Salz nach Belieben dazu fügen.

  6. Mit einem Pürierstab oder im Mixer die Suppe cremig pürieren und auf Tellern anrichten.

  7. Dazu passt als Deko Kürbiskernöl - Mahlzeit!

Achtung! Butternuss-Kürbis solltest du vor dem Kochen unbedingt mit einem Sparschäler dünn von der Schale befreien.

Noch viel mehr vegane Rezepte von Veggi Mäggi findest du hier im Verein erdlebendig unter dem Link "Veganes" : https://www.erdlebendig.at/about-3


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page